Bibliothek

Bibliothek

Zu jedem professionellen Höhlenverein gehört eine entsprechende Fach-Bibliothek, die den Mitgliedern kostenlos zur Verfügung steht, um sich Antworten auf geologische, geographische oder spezielle karstkundliche Fragen zu holen und so hat auch die Bibliothek der FHKF eine Geschichte, die fast so alt ist, wie die des Vereins.

Geschichte unserer Bibliothek
Seit dem Gründungsjahr 1964 wird Fachliteratur gekauft und wurde zunächst in privaten Bücherschränken bei den einzelnen Mitgliedern aufbewahrt. Im Laufe der Jahre kam auf diese Weise eine ansehnliche Menge von Büchern zusammen und als die FHKF schließlich dank des Entgegenkommens der Stadt Nürnberg im Schloss Almoshof ihre Räume bezog, war auch der Platz vorhanden um unserer Bibliothek ein angemessenes Domizil geben zu können. Zwischenzeitlich hat die kleine Büchersammlung der Anfangsjahre einen ansehnlichen Umfang angenommen, so dass zu deren Pflege ein eigenes Amt im Vereinsausschuss eingerichtet wurde.
Ein grosser Umbruch fand zuletzt 2009 statt. Das Mobiliar wurde teilweise ergänzt, unter anderem kamen mehrere Regalschränke, Tische und Teppiche durch Spenden neu hinzu. Im Oktober des gleichen Jahres wurde begonnen den gesamten Bibliotheksbestand neu in das Schweizer Bibliothekprogramm „Citavi“ mit vielen Detailangaben einzugeben. Augenblicklich sind über 560 Einzelbestände (Bücher, Filme, Hörspiele und Periodika) per EDV erfasst, über 950 Personen- und Institutionsnamen einschl. über 5.000 Stichwörter.
Zwei PCs und ein Farbdrucker mit Scannerfunktion können seit 2010 genutzt werden um mit Citavi zu arbeiten. Seit November des gleichen Jahres ist unsere Bibliothek an das Internet angeschlossen.

Bestand

  • Bücher und Abhandlungen
    Heute umfasst der Bestand etwa 600 Bestände an Fachbüchern und Abhandlungen zu den Bereichen Geologie und Geographie, Biologie und Hydrologie, Archäologie und Speleologie (allg., Höhlenvermessung, -fotografie, -technik, -rettung, Schauhöhlenführer und Angaben zu Kataster von In- und Ausland, usw.).
  • Zeitschriften
    Wir haben 76 unterschiedliche Periodika in unserer Sammlung. Unser Verein steht derzeit mit 30 Höhlenvereinen in In- und Ausland aktiv im wechselseitigen Schriftentausch.
  • Videothek
    Wir besitzen über 50 Filme (Dokumentationen, TV-Mitschnitte, private Aufnahmen) auf DVD und als Altbestand teilweise auf VHS.
  • Auch umfangreiche Bild und Diabestände sowie Archivalien aus Teilnachlässen bekannter Höhlenforscher wie R.G. Spöcker oder Willi Zaunik werden von der Bibliothek verwahrt.

Der Bestand unserer Bibliothek wächst stetig weiter durch Ankäufe, Schriftentausch und Dank den Spenden von Vereinsmitgliedern und Dritten.

Austausch mit Bibliothek des Verbandes der deutschen Höhlen- und Kartforscher (VdHK)
Da wir mit „Citavi“ das gleiche Bibliothekprogramm wie der VdHK nutzen, können wir unsere Daten direkt austauschen.

Öffentliche Liste unseres Bibliotheksbestandes
Zum Download steht hier zur Verfügung:

Viel Vergnügen beim Stöbern in unserer Liste und Willkommen in unserer FHKF-Bibliothek.

Werner Dechent
FHKF-Bibliothekar

Suche

Inhalt


Themenarchiv